Potentialanalyse Data Governance

Inhalt

Data Governace umfasst die Erfassung, Bereitstellung und Qualität sowie den Schutz und die analytische Bearbeitung der Unternehmensdaten. In diesem Konsortialprojekt geben wir allen Teilnehmern eine Analyse des Status Quo ihres Datenhaushaltes und zeigen Maßnahmen auf, wie man signifikante Fortschritte zur Verbesserung der Datenlage erreichen kann.

Service-Beschreibung:

Gemeinsam mit ihren Partnern hat die GFFT einen Maßnahmenkatalog zur Identifizierung von Verbesserungspotentialen für die Data Governance und die Ableitung von Maßnahmen ausgearbeitet.

Damit möchte das GFFT Software Lab den Unternehmen eine einfache Praxisunterstützung für das Management ihrer Daten an die Hand geben. Die Grundidee ist, …

  1. … die anstehenden Herausforderungen, möglichen Fehlentwicklungen und erfolgreichen Lösungsansätze in halbtägigen Workshops bei allen Konsortialpartnern zu erfassen und auszutauschen,
  2. … für die drängendsten Schwierigkeiten der Partner Lösungsoptionen zusammenzustellen und
  3. … das Wissen über die GFFT-Insights oder individuelle Workshops wieder allen Partnern verfügbar zu machen (bspw. als Folien zur Wiederverwendbarkeit).

Mit jedem Partner des Konsortialprojektes werden

  • am Anfang ein individueller Initialworkshop durchgeführt, in dem der IST-Zustand und die aktuellen Herausforderungen identifiziert werden, und
  • regelmäßig nach einem Jahr wieder der nächste individuelle Workshop, in dem die im Projekt erarbeiteten Lösungen kommuniziert und neu erkannte Herausforderungen erfasst werden.

Inhaltlich werden in den Workshops folgende Punkte adressiert:

  • Erhebung des IST-Standes,
  • Erfassung und Bewertung der Data Governance
  • Identifikation von Handlungsfeldern und Lösungsoptionen
  • Ableitung von konkreten Maßnahmen mit sofortigem Nutzen.

Alle Partner zusammen diskutieren die größten Herausforderungen in jährlich 2 digitalen GFFT Insights-Workshops.

Ergebnis:

Das Ergebnis wird zum Ersten eine sofortige Verbesserung des IST-Standes, zum Zweiten eine Vernetzung mit gleichgesinnten Experten und zum Dritten eine Sammlung praxistauglicher Lösungsansätze sein. Ausgewählte Technologiepartner und Wissenschaftler werden eingebunden, um neue Use Cases zu erarbeiten.

Ansprechpartnerin:
Britta Stehr
Koordination
Tel.: +49 6101 95 498-10
E-Mail: info@united-innovations.eu

Partner