Potentialanalyse für das Testdatenmanagement

Inhalt

Das Testdatenmanagement zielt auf die bedarfsgerechte, automatisierte Bereitstellung von Testdaten, das Rücksetzen von Testdaten nach „Verbrauch“ wie auch das Tracken der Validität, die „Alterung“ und der „Verbrauchsstands“ des Datenbestandes. Auch das effiziente und schnelle Bereitstellen von Testdaten, insbesondere Massendaten und riesigen Datenvolumen, steht im Fokus des Testdatenmanagements.

Service-Beschreibung:

Gemeinsam mit ihrem Partner Trimetis GFB hat die GFFT eine Potentialanalyse für das Testdatenmanagement ausgearbeitet.

Die GFFT bietet die Teilnahme an einem Konsortialprojekt an, in dem zum einen analysiert wird, ob die individuelle Aufstellung der Projektteilnehmer noch verbessert werden kann, und zum anderen in einer Reihe von Videokonferenzen interessante Fälle gemeinsam diskutiert werden. Die individuelle Prüfung umfasst folgende Schritte:

  1. Erfassung und Bewertung des IST-Zustandes
  2. Erstellung eines korrekten Abbildes des heutigen Test-Prozesses anhand geeigneter Geschäftsprozesse
  3. Identifikation von Teilbereichen, in denen entweder die Kosten zu hoch sind oder die erreichbare Qualität nicht ausgeschöpft wird.
  4. Empfehlung eines Sets an passgenauen, effektiven und praxistauglichen Maßnahmen für die Top-2 Bereiche mit den größten Potentialen.
  5. Schriftliche Zusammenfassung der Ergebnisse mit einer fundierten Aussage zum Einsparungs- und Verbesserungspotential

Ansprechpartnerin:
Britta Stehr
Koordination
Tel.: +49 6101 95 498-10
E-Mail: info@united-innovations.eu

Partner